Die Tennissparte des SV Luitpoldhöhe Traßlberg hat derzeit knapp über 60 Mitglieder und besteht seit 1987.

 

Im Spielbetrieb ist ein Herren 40 und Herren 55 Team

Die Freiluftsaison beginnt Anfang Mai und endet im Oktober.

 

Einem Neujahrstunier in der Halle, folgt der, von der Sparte im Sportheim ausgerrichtete Preisromme im April. Zwei Schleiferltuniere Anfang und Ende der Saison, sowie die Clubmeisterschaft sind neben der Spanischen Nacht fest etabliert. Weitere Aktionen sind Weihnachtsfeier, Winterwanderung, Weinfahrt, Kanufahrt und Faschingsball.

 

Ein kostenloses Schnuppertraining wird ebenso, wie ein Schnupperjahr für 50€ angeboten.

 

Man sieht das in diesem Verein einiges geboten wird.

Also schauen Sie doch einfach mal bei uns persönlich vorbei.

Dienstag, Mittwoch und Freitag, ab etwa 18 Uhr sind Ihre Ansprechpartner meist vor Ort auf der Tennisanlage. Weitere Info zu Beiträgen oder Kontaktpersonen sind unter der Rubrik Anfahrt/Kontakt und Preise/Mitgliedschaft.

 

Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen, Ihr Tennisclub Traßlberg

Die "Donnerstagsrunde" sucht noch ein paar Hobbyspieler. Gespielt wird jeden Donnerstag ab 17.30 Uhr. Also wenn der Winni den Hammer auspackt und mit dem Helmi, Lucke und Co.  spielt, seid Ihr Herzlich Willkommen. Auch diese Spieler haben erst vor einiger Zeit mit dem Hobbyspielen begonnen. Info und Vermittlung unter 0175-8780376, oder einfach vorbeischaun@

Freudentränen bei der Christbaumversteigerung des SVL Traßlberg

Nicht nur Würste, Geräuchertes und Spitzel wurden an die Frau oder den Mann gebracht. Von Überraschungspaketen, Gutscheinen, bis zum Einrad oder Basketballkorb, waren einige Kuriositäten zu versteigern. Nach der Begrüßung durch SVL Vorstand Thomas Grabinger wurde das Wort an die Auktionatoren Hans Ott und Mario Hellerl übergeben und schon konnte das Spektakel nach gut zwei Jahrzehnten Pause endlich starten. Als ein richtiges Schnäppchen stellte sich nach dem Zuschlag eines Überraschungspaket eine Flasche Champagner heraus, deren Wert ist um ein Vielfaches höher, als die Summe, die dafür bezahlt wurde. Die Christbaumspitze wurde nicht nur von Bürgermeister Franz Birkl ersteigert. Der Kickerstammtisch und die Tennisabteilung stellten sich als hervorragende Gruppen heraus und auch CSU und SPD ließen sich den Zuschlag nicht entgehen. Die sehr gute Veranstaltung wurde mit dem überragenden Witzeerzähler Fritz Schurz bereichert, der den Zuhörern Tränen in die Augen trieb. Ein herzlicher Dank geht an alle Spender und Steigerer, die damit die Jüngsten im Verein, die SVL Jugendabteilung unterstützen.

Tennismeister beim SVL Traßlberg gekürt

 

Zur Tennisvereinsmeisterschaft im Herren Einzel waren 16 Teilnehmer gemeldet. Nach den Erstrundenbegegnungen wurde es ab dem Viertelfinale richtig spannend, die Favoriten setzten sich aber jeweils durch. Jan Keski siegte 6:2,6:1 gegen Günther Grabinger und Mario Hellerl sicherte sich mit einem  6:2, 6:3 über Hans Ott das Halbfinalticket. Ferdinand Hoffmann zog mit 6:4,6:2 über Christian Kalb ebenso nach, lediglich Reinhard Egerer hatte gegen Lukas Sus (7:5, 6:3) etwas mehr Mühe als erwartet. Den Einzug ins Finale machte Jan Keski mit einer soliden Partie gegen Reinhard Egerer klar (6:4, 6:3). Als zweiter Finalist wurde  Mario Hellerl, der in einer ausgeglichenen Begegnung mit 3:6, 6:3, 10:8 Ferdinand Hoffmann ausschaltete. Im Spiel um Platz 3 gab es eine kleine Überraschung, als sich Ferdinand Hoffmann gegen Reinhard Egerer mit 7:5, 7:5 knapp den Platz auf dem Podest sicherte. Somit standen sich die Finalspieler aus 2015 erneut im Endspiel gegenüber. Überraschend klar setzte sich dabei der Titelverteidiger Jan Keski gegen Mario Hellerl durch (6:1, 6:0) und wurde damit ohne Satzverlust der verdiente Vereinsmeister im Herren Einzel.

Die Vereinsmeisterschaft im Herren Doppel wurden wieder an einem Samstag durchgeführt und war mit 12 Teilnehmern besetzt. In Lostopf A wurden die vermeintlichen Favoriten gesetzt und jeweils ein Partner zugelost. Man entschied sich für den Modus, jeder gegen jeden, hier wurde ein kompletter Satz ausgespielt und dies war die richtige Turnierentscheidung. Nach den Platzierungsspiel um den 5/6 Platz, durften die ersten 4 Doppel anschließend im Halbfinale, Finale und Spiel um Platz 3, den Vereinsmeister und die Pokalträger ermitteln. Auch ein paar Neulinge, die der Sparte Tennis in diesem Jahr beigetreten sind meldeten sich für diese Veranstaltung an, was sehr erfreulich war. Vereinsmeister wurden Reinhard Egerer mit Alexander Rösner, sie bezwangen im Enspiel Christian Kalb an der Seite von Werner Rubenbauer überaus deutlich mit 6:0. Platz 3 ging an Karl Rösch mit Günther Grabinger, die Stefan Luttenberger und Lukas Sus mit 6:3 bezwingen konnten. Das anschließende Fest mit den Partnern und Familien zeigte wieder einmal auf, das diese gelungene Veranstaltung ein voller Erfolg für die kleine Sparte Tennis beim SVL Traßlberg war. Im Rahmen der Weihnachtsfeier wurden die begehrten Pokale verliehen.

Die Spanische Nacht 2016

Wieder eine rundum gelungene Sache war die Spanische Nacht die mittlerweile Ihre vierzehnte Auflage erleben durfte. Bei sehr heißen Temperaturen und wie gewohnt zum Start der Ferien wurde beim Tennisgelände mit Lagerfeuer, Sangria und Paella gefeiert. Ein Fest für unsere Familien im Verein für Groß und Klein und aus dem Vereinskalender nicht mehr wegzudenken. Mo K. spielte noch mit seiner Gitarre auf und dann konnte die Nacht ausklingen. Im nächstem Jahr wird die 15 Auflage eingeläutet und alle warten schon wieder darauf, die Spanische Flagge am neuen Fahnenmasten zu hissen.

Mario Hellerl eine feste Größe in Traßlberg

Traßlberg. (degr) Für 20 Jahre als aktiver Sportler wurde Mario Hellerl vom Tennisspartenleiter Christian Nübler und Vorstand Thomas Grabinger ausgezeichnet. Blickt man in die Historie, tritt der Jubilar als Vereinsmeister bei der Sparte Tennis im Herren Doppel bereits 1997 in Erscheinung. Weitere 7 Einzel bzw. Doppeltitel sprechen für sein Können in dieser Sportart, wobei er ein Edeltechniker ist. Ein wichtiger Bestandteil ist Mario Hellerl bei den Herren in der SVL Tennismannschaft, mit der er schon einige Meisterschaften feiern durfte. Aber nicht nur sportlich sondern auch als ehrenamtlicher Helfer ist er engagiert mit dabei. Weit über ein Jahrzehnt bekleidet der Jubilar das Amt des Vergnügungswartes innerhalb der Sparte Tennis. Seine nächste Aktion in dieser Funktion wird der Preis Rommé im Traßlberger Sportheim sein, der am Samstag, den 14.5.2016 stattfindet. Legendär ist seine Paella, die immer an der Spanischen Nacht zubereitet wird und die vielen Veranstaltungen, die eine Sparte Tennis beim SVL Traßlberg ordentlich in Schwung bringen und beleben.

Horst Buchberger wird 100 !!! GRATULATION !!! Klick aus Bild oder unter Mannschaften-Spieleinsätze seit Bestehen

Sie wollen Ihre Kinder mal zum Tennis-Schnuppern schicken ? Die Tennisschule Breakpoint ist ab sofort wieder in Traßlberg. Ein Kinder Tennis Kurs findet jeden Samstag um 9:30 Uhr am Tennisplatz statt. Anmeldung und Infos unter 01758780376.

Unerwartet zum Meistertitel

 

Die  Tennissparte des SVL Traßlberg startete in dieser Saison erstmals wieder mit einer

Herren 40 Mannschaft. Der Einstieg in die Kreisklasse 2 wo man auf völlig unbekannte Gegner stieß haben  über das Abschneiden einige Fragen  offen gelassen.

Das Ziel in dieser Saison  möglichst viele Spieler einzusetzen ist gut gelungen, denn es waren in 6 Punktspielen 14 Spieler am Start. So wurde etwas überraschend ein Spiel nach dem anderen gewonnen. Ein paar Leistungsträger hatten jedoch  großen Anteil an diesem Erfolg. So gewann der Mannschaftsführer und an Nummer eins gesetzte Jan Keski  alle sechs Spiele souverän, ebenso konnten  Horst Buchberger, Chr. Fuchs, Reinhard Egerer und Mario Hellerl alle Einsätze erfolgreich beenden. Nach  diesem positiven Verlauf der Saison  konnte man  am letzten Spieltag mit einem Heimsieg gegen den Tabellen zweiten aus Sulzbach-Rosenberg die  Meisterschaft gebührend feiern. Somit  standen die Traßlberger am Ende  ungeschlagen mit 12:0 Punkten und 68:16 Matchpunkte  auf dem 1. Tabellenplatz. Ein besonderes Lob gilt der  gesamten  Mannschaft die  in dieser Saison alle an einem Strang gezogen haben und einen tollen Teamgeist entwickelt haben.